Deutscher Schulmusikpreis

Die Deutsche Gesellschaft für Schulmusik (DGS) vergibt 2021 zum ersten Mal den Deutschen Schulmusikpreis. Bewerbungen können aus der Arbeit an allen Schulformen und in allen Jahrgangsstufen eingereicht werden.

Die Corona-Pandemie stellt auch die Schulmusik vor gravierende Probleme. Mit dem Deutschen Schulmusikpreis sollen Musiklehrkräfte gewürdigt werden, die diese Herausforderungen angenommen und in vorbildlicher Weise bewältigt haben.

Gesucht und prämiert werden

  • Modelle didaktisch und methodisch innovativen Online-Musikunterrichts,
  • die kreative Nutzung oder Weiter- bzw. Neuentwicklung softwarebasierter Tools für den Online-Musikunterricht.
  • schulmusikalische Konzepte, die dem Umgang mit Heterogenität in besonderer Weise Rechnung tragen.

Preisstufen: Vergeben werden bis zu drei Preise, die mit jeweils 1000 € dotiert sind.

Termine: Bewerbungen sind bis zum 31. Juli 2021 via Mail unter deutscherschulmusikpreis@gmail.com einzureichen (Ausschlussfrist).

BEWERBUNGSFORMULAR

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Fortbildungen

Musizieren mit Abstand (VBS)

Online-Fortbildungstag

Freitag, 16.4.2021, 9-17 Uhr

Seit März 2020 entwickelten Kolleginnen und Kollegen in verschiedenen schulmusikalischen Handlungsfeldern tragfähige Ideen und praktische Lösungen zum "Musizieren mit Abstand" unter Corona-Bedingungen. Der Fortbildungstag dient der Präsentation solcher Ideen und dem Austausch über praktikable und sichere Möglichkeiten musikalischer Praxis mit Schulklassen und Ensembles unter Pandemie-Bedingungen. 

In Workshops und Vorträgen geht es unter anderem um Liedvermittlung und Chorarbeit in "Corona-Zeiten" (live und online); Bandklassenarbeit und Klassenmusizieren im Lockdown; Arbeit mit Bigbandklassen in der Coronazeit; "Ferdinand der Stier" - eine Hörgeschichte mit der Bläserklasse; Alternativen zum Schulkonzert.   

Referentinnen und Referenten: Markus Asböck, Rita Brunner & Steffi Reiterer, Mario Frei, Günther Hartmann, Camilla Jacobi, Gabriele Kesser, Tilman Koenig, Benedikt Landenhammer, Michael Schindler, Kathrin Schönberger, Martin Seiler 

 

Weitere Informationen unter https://www.vbsmusik.de
Anmeldung über FIBS (http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=222900
Für Interessent*innen ohne FIBS-Zugang steht unter https://www.vbsmusik.de ein Anmeldeformular zur Verfügung. 
Anmeldeschluss: Freitag, 26.3.2021
Teilnahmegebühr: 20 € für Mitglieder von VBS, VDS Niedersachsen und BMU Landesverband Bayern, 35 € für Nichtmitglieder 

 

Distanz-Learning – Methoden und Hilfen (VDS)

In den Veranstaltungen der 1. Staffel standen einfache Techniken der Online-Vermittlung im Vordergrund. In der nunmehr 2. Auflage wenden wir uns best-practice-Beispielen zu, die sich bereits als Unterrichtsideen und -gegenstände bewährt haben.
Die kostenlosen 30- bis 45-minütigen Web-Kurse stellen Unterrichtsbeispiele vor, die sich sofort umsetzen lassen und greifen u.a. auch Klassen-Orchester-Settings auf.
Dienstag, 9. März 2021, 17 Uhr Auch zuhause kreativ sein – Musescore im HomeLearning (Patrick Völker)
Dienstag, 16. März 2021, 17 Uhr Ferdinand der Stier – eine Hörgeschichte für Bläserklassen (Tilman Koenig)
Dienstag, 13. April 2021, 17 Uhr Musiklehre ist (nicht) immer langweilig! (Thomas Jongebloed)

Weitere Informationen: VDS Web-Kurse Flyer 2021-2

VeDaB: VDS21.10.01 , VDS21.11.01 , VDS21.15.01

Anmeldung per Mail unter anmeldung@vds-niedersachsen.de

 

Die drei Leben des Béla Bartók: Komponist, Forscher, Lehrer (VDS)

Dienstag, 23. März 2021, 14-18 Uhr, online
Donnerstag, 25. März 2021, 14-18 Uhr, online

Ralf Beiderwieden hat wieder ein Team aus versierten Kolleg*innen zusammengestellt und greift in seiner Staffel „Die drei Leben des Béla Bartók: Komponist, Forscher, Lehrer“ das aktuelle Zentralabiturthema auf. Verschiedene Pfichtstücke werden noch einmal aufgegriffen und unter fachwissenschaftlichen, musikpraktischen und analytischen Aspekten durchleuchtet.

Weitere Informationen: hier

VeDaB: VDS21.12.01 bzw. VDS21.12.02

 

Wie die Musik zur Sprache wurde (VDS)

Zwischen-Fortbildung zum Zentralabitur

28. September, 7. und 8. Oktober 2020

Ralf Beiderwieden informiert über die Wendung der Musik von einer "mathematischen" Kunst zu einer "Sprachkunst", einen der fundamentalen, epochalen Umdenk-Prozesse in der europäischen Musik. Dabei soll der Horizont gegenüber den vorgeschlagenen Werken der thematischen Vorgaben noch etwas weiter gespannt werden: von Dufays Domweihmotette bis zu Eric Whitacre. 

Termine: 

- Montag, 28. September 2020, 14-18 Uhr, Athenaeum in Stade (VDS20.39.02)
- Mittwoch, 7. Oktober 2020, 14-18 Uhr, Elsa-Brändström-Schule Hannover (VDS20.40.01)
- Donnerstag, 8. Oktober 2020, 14-18 Uhr, Altes Gymnasium Oldenburg (VDS20.40.02)

Anmeldung formlos unter anmeldung@vds-niedersachsen.de oder über die VeDaB

 

Distance Learning - Methoden und Hilfen (VDS)

17./24. September, 1. Oktober 2020, jeweils 17 Uhr

Die kostenlosen 30-45minütigen Web-Kurse bieten eine freie Auswahl vom niederschwelligen Einstieg bis zum professionellen Distance-Learning an. Am Ende jedes Themas soll immer ein „best practice“-Beispiel aus dem eigenen Online-Musikunterricht vorgestellt werden. Themen: 
- Donnerstag, 17. September 2020: Erstellung von Tutorials mit "Explain everything EDU" (VDS20.37.01)
- Donnerstag, 24. September 2020: Das digitale Arbeitsblatt ( VDS20.38.01)
- Donnerstag, 1. Oktober 2020: Tools für kollaboratives online-Arbeiten an den Beispielen yopad (Tool), Padlet (App) (VDS20.39.03)

Weitere Informationen unter www.vds-niedersachsen.de sowie in der VeDaB 

 

Medien-Mittwoch (VBS)

6.-27. Mai, 24. Juni und 1. Juli 2020

Musikunterricht online - aber wie?

An jedem Mittwoch im Mai sowie an zwei Terminen im Juni und Juli bietet der VBS einen 30-minütigen Online-Crashkurs zu einer ausgesuchten Freeware-Lösung für die Nutzung im Online-Musikunterricht an.
Themen: Audiomaterial bearbeiten und mischen mit Audacity - Crashkurs kollaborative Ensemblevideos: das Grundprinzip von Multivideo-Clips mit DaVinci Resolve - „Moses in der Untergrundbahn“. Ein Crashkurs zum Musikunterricht mit Zoom -  Sinfonische Musik erschließen mit Audacity - Gestaltung von Musik-Materialien mit h5p - Online-Chorproben: Tipps & Tricks 

Infos unter https://www.vbsmusik.de/MedienMittwoch

 

Musikunterricht in einer digitalisierten Welt (VBS)

Tage der Bayerischen Schulmusik 2020, 5.3.- 7.3.2020 (Hochschule für Musik und Theater München)

Im Rahmen des DigitalPakts Schule unterstützt die Bundesregierung Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur. Länder und Gemeinden verpflichten sich im Gegenzug, digitale Bildung durch pädagogische Konzepte, Anpassung von Lehrplänen und Umgestaltung der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften umzusetzen. Auch die bayerische Staatsregierung macht "Digitale Bildung in Schule, Hochschule und Kultur" zum Thema und erklärt die inhaltliche Auseinandersetzung mit Digitalisierung und deren Einfluss auf Arbeitsweisen und Methoden zu einem zentralen Aspekt der Weiterentwicklung von Schule, Hochschule und Kultur. Digitalisierung soll verstärkt sowohl Gegenstand von Bildung als auch Werkzeug im Bildungsprozess werden. In über 50 Vorträgen, Foren, Workshops und Exkursionen wird es einerseits darum gehen, aktuelle fachwissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema zu reflektieren und zu diskutieren, andererseits sollen konkrete Impulse für die Unterrichtspraxis vermittelt werden. 

Info und Programmübersicht: https://www.vbsmusik.de/Tage20

 

Jugend Jazzt in Verden (VDS)

20. – 22. September 2019, Verden 

Bereits zum 18. Mal lädt der Verein Verdener Jazz- und Blues-Tage e.V. in Zusammenarbeit mit dem Domgymnasium Verden und der Musikschule Hartig zum Workshop ein. Im Rahmen des Jazzfestivals findet jährlich der dreitägige Workshop statt, zu dem Jugendliche bis 27 Jahre eingeladen sind. Das Erlernen und Erleben von Jazzmusik mit gleichgesinnten Jugendlichen steht im Vordergrund. Neben der individuellen Förderung ist auch wieder das Musizieren in kleinen Gruppen (Combos) elementarer Bestandteil des Angebots. Ziel ist ein gemeinsames Abschlusskonzert am Sonntag auf dem Rathausplatz in Verden. Bestehende Bands können sich bis zum 31. Juli 2019 für den OLB-Band-Preis bewerben. 

Info und Programmübersicht: www.jazzundblues.de

 

Typus und Metamorphose: Intermezzo zum Zentralabitur-Schwerpunkt „Variation“ (VDS)

Montag, 16. September, 15:00 – 18:00 Uhr, Stade, Gymnasium Athenaeum

Montag, 23. September 2019, 15:00 – 18:00 Uhr, Braunschweig, Ricarda-Huch-Schule

Donnerstag, 26. September 2019, 15:00 – 18:00 Uhr, Oldenburg, Altes Gymnasium

Die Variation ist gewissermaßen der ruhende Gegenpol zum dynamisch treibenden Sonatenhauptsatz. Sie ist viel älter, bereits in der Renaissance hoch entwickelt; mit aufregenden Höhepunkten im Spätwerk Beethovens (Diabelli-Variationen!) und auch in der Musik Weberns immer noch völlig ungebrochen. Und es gibt hervorragende Möglichkeiten für Kompositions-Experimente im Klassenzimmer. Ergiebig und interessant, nicht nur für LK-Lehrerinnen und -Lehrer.

 

V. Niedersächsischer Streicherklassentag (VDS)

Samstag, 22. Juni 2019, Hildesheim

Gemeinsame Veranstaltung des Landesmusikrats Niedersachsen mit der Musikschule und dem Goethegymnasium Hildesheim sowie dem VDS Niedersachsen im Rahmen von HAUPTSACHE: MUSIK. Der Niedersächsische Streicherklassentag ist seit dem Anfang 2011 ein zentrales Anliegen des VDS Niedersachsen – und eine Erfolgsgeschichte.

 

9. Niedersächsisches Big-Band-Meeting (VDS)

12. – 14. Juni 2019, Stadthagen

Die Begeisterung für Jazz- und Rockmusik macht sich durch eine starke Zunahme von Big Bands an den allgemeinbildenden Schulen bemerkbar. Nicht zuletzt die vielen Bläserklassen ermöglichen die Formierung neuer Big Bands, eine Entwicklung, die aus musikalischer Sicht und aus der Perspektive des Faches Musik sehr zu begrüßen ist. Das Meeting stellt eine weitere Brücke zwischen Schulmusik, Laienorchester und Musikstudium dar. Der begehrte Jazztreff „Jugend Jazzt“ und der Orchesterwettbewerb, die beide vom Landesmusikrat organisiert werden, der Lüneburger Jazzworkshop, sowie „Schulen musizieren“ vom Verband Deutscher Schulmusiker werden um diese Veranstaltung, die die Förderung junger Jazzorchester in den Vordergrund stellen möchte, bereichert. 

 

Digitale Medien im Musikunterricht (VDS)

Fortbildung mit Alejandro Schleese (Nienburg) und Thomas Jongebloed (Hannover)

Das Zusammenspiel von analogen und digitalen Medien im Musikunterricht nimmt kontinuierlich zu. Für den erfolgreichen Einsatz im Unterricht fehlen jedoch vielfach die Erfahrung und mitunter auch die didaktischen oder technischen Ideen. Deshalb soll ein besonderes Augenmerk auf der praktischen Anwendung von digitalen Medien in der täglichen lebendigen Unterrichtspraxis liegen. 

Montag, 11. März 2019/ IGS Nienburg/Weser

mehr erfahren

 

VBS-Schulmusiktag 2019 (VBS)

Fortbildungsangebot für Lehrkräfte an Mittelschule, Realschule, Gymnasium

Rock-/Popmusik im Klassenzimmer
Populäre Musik im Unterricht - kompetenzorientiertes Arbeiten am Beispiel von ausgewählten Unterrichtskonzepten und Materialien

Freitag, 22.2.2019 / Festsaal des Bistumshauses St. Otto Bamberg

mehr erfahren

 

Die Macht des Ringes: Zwischen-Fortbildung zum Zentralabitur (VDS)

Montag, 17.9.2018  / Gymnasium Athenaeum, Stade

Dienstag, 25.9.2018 /  Altes Gymnasium, Oldenburg

Anmeldungen jeweils unter  anmeldung@vds-niedersachsen.de

 

Niedersächsische Landesbegegnung „Schulen musizieren“ in Celle (VDS)

Donnerstag 7. 6 – Samstag 9. 6. 2018 / Celle

mehr erfahren

 

1. Niedersächsischer Holzbläser-Lehrer-Tag (VDS)

Dienstag, 8.5.2018 / Angelaschule, Osnabrück

Anmeldung unter anmeldung@vds-niedersachsen.de

 

"Macht Musik" (VBS)

Schulmusikkongress, 8.3.- 10.3.2018 /  Hochschule für Musik und Theater, München

mehr erfahren

 

"Rhythm Is It": Zwischen-Fortbildung zum Zentralabitur (VDS)

 

Dienstag, 27.2.2018 / Gymnasium Athenaeum, Stade

Montag, 5.3.2018 / Altes Gymnasium, Oldenburg

Anmeldungen jeweils unter:   anmeldung@vds-niedersachsen.de